Allgemeine Geschäftsbedingungen 

1. Geltungsbereich 
Für alle Bestellungen über unseren Online-Shop gelten die nachfolgenden AGB. Unser Online-Shop richtet sich ausschließlich an Verbraucher. Verbraucher ist jede natürliche Person, die ein Rechtsgeschäft zu Zwecken abschließt, die überwiegend weder ihrer gewerblichen noch ihrer selbständigen beruflichen Tätigkeit zugerechnet werden können. Unternehmer ist eine natürliche oder juristische Person oder eine rechtsfähige Personengesellschaft, die bei Abschluss eines Rechtsgeschäfts in Ausübung ihrer gewerblichen oder selbständigen beruflichen Tätigkeit handelt. 

2. Vertragspartner, Vertragsschluss, Korrekturmöglichkeiten
Der Kaufvertrag kommt zustande mit Sandtler Fahrzeugteile. Die Darstellung der Produkte im Online-Shop stellt kein rechtlich bindendes Angebot, sondern einen unverbindlichen Online-Katalog dar. Sie können unsere Produkte zunächst unverbindlich in den Warenkorb legen und Ihre Eingaben vor Absenden Ihrer verbindlichen Bestellung jederzeit korrigieren, indem Sie die hierfür im Bestellablauf vorgesehenen und erläuterten Korrekturhilfen nutzen. Durch Anklicken des Bestellbuttons geben Sie ein verbindliches Angebot über die im Warenkorb enthaltenen Waren ab. Die Bestätigung des Zugangs Ihrer Bestellung erfolgt per E-Mail unmittelbar nach dem Absenden der Bestellung. 

Wir nehmen Ihr Angebot innerhalb von zwei Tagen an, indem  
• wir eine Annahmeerklärung in separater E-Mail abgeben oder
• wir die Ware ausliefern lassen oder
• gegebenenfalls die Zahlungstransaktion durch unseren Dienstleister oder den ausgewählten Zahlungsdienstleister durchgeführt wird. Der Durchführungszeitpunkt der Zahlungstransaktion richtet sich nach der jeweils ausgewählten Zahlungsart (s. unter „Bezahlung“). Die für Sie relevante Alternative richtet sich danach, welches der aufgezählten Ereignisse als erstes eintritt. 

3. Vertragssprache, Vertragstextspeicherung 
Die für den Vertragsschluss zur Verfügung stehende(n) Sprache(n): Deutsch Wir speichern den Vertragstext und senden Ihnen die Bestelldaten und unsere AGB in Textform zu. Der Vertragstext ist aus Sicherheitsgründen nicht mehr über das Internet zugänglich. 

4. Lieferbedingungen 
Zuzüglich zu den angegebenen Produktpreisen kommen noch Versandkosten hinzu. Näheres zur Höhe der Versandkosten erfahren Sie bei den Angeboten. Sie haben grundsätzlich die Möglichkeit der Abholung bei Sandtler Fahrzeugteile, Heidestraße 85b, 44866 Bochum, Deutschland zu den nachfolgend angegebenen Geschäftszeiten: Mo.-Fr.: 08:00-18:30 Uhr | Sa.: 08:00-13:00 Uhr 

5. Bezahlung 
In unserem Shop stehen Ihnen grundsätzlich die folgenden Zahlungsarten zur Verfügung: 

Vorkasse 
Bei Auswahl der Zahlungsart Vorkasse nennen wir Ihnen unsere Bankverbindung in separater E-Mail und liefern die Ware nach Zahlungseingang. 

PayPal Plus 
In Zusammenarbeit mit dem Zahlungsdienstleister PayPal (Europe) S.à r.l. et Cie, S.C.A, 22-24 Boulevard Royal, L-2449 Luxembourg („PayPal“) bieten wir Ihnen die nachfolgenden Zahlungsoptionen als PayPal Services an. Sofern nachfolgend nichts anderes geregelt ist, setzt die Zahlung über PayPal Plus keine Registrierung bei PayPal voraus. Weitere Hinweise erhalten Sie bei der jeweiligen Zahlungsoption und im Bestellvorgang. 

PayPal Um den Rechnungsbetrag über die Zahlungsoption PayPal bezahlen zu können, müssen Sie bei PayPal registriert sein, sich mit Ihren Zugangsdaten legitimieren und die Zahlungsanweisung bestätigen. Die Zahlungstransaktion wird durch PayPal nach Versendung der Ware durchgeführt. 

Kreditkarte über PayPal 
Ihre Karte wird durch PayPal nach Versendung der Ware belastet. 

Lastschrift über PayPal 
Die Zahlung per Lastschrift über PayPal setzt eine Adress- und Bonitätsprüfung voraus und erfolgt direkt an PayPal. Mit Bestätigung der Zahlungsanweisung erteilen Sie PayPal ein Lastschriftmandat. Über das Datum der Kontobelastung werden Sie von PayPal informiert (sog. Prenotification). Die Kontobelastung erfolgt nach Versendung der Ware. 

6. Eigentumsvorbehalt​​​​​​​ 
Die Ware bleibt bis zur vollständigen Bezahlung unser Eigentum. 

7. Transportschäden​​​​​​​ 
Werden Waren mit offensichtlichen Transportschäden angeliefert, so reklamieren Sie solche Fehler bitte möglichst sofort beim Zusteller und nehmen Sie bitte unverzüglich Kontakt zu uns auf. Die Versäumung einer Reklamation oder Kontaktaufnahme hat für Ihre gesetzlichen Ansprüche und deren Durchsetzung, insbesondere Ihre Gewährleistungsrechte, keinerlei Konsequenzen. Sie helfen uns aber, unsere eigenen Ansprüche gegenüber dem Frachtführer bzw. der Transportversicherung geltend machen zu können.

8. Gewährleistung, Garantien​​​​​​​, Haftung
Ergänzend zu den gesetzlichen Regelungen gelten folgende Bedingungen: Ist das von uns gelieferte Pro­dukt mangelhaft, können Sie zunächst die Besei­ti­gung des Mangels oder die Lieferung eines mangel­freien Pro­dukts verlangen (Nacherfül­lung). Wir dürfen die von Ihnen gewählte Art der Nach­erfüllung verweigern, wenn sie nur mit unverhältnismäßigen Kosten möglich ist. 

Dabei sind insbesondere der Wert des Produkts in mangelfreiem Zustand, die Bedeu­tung des Mangels und die Frage zu berücksichtigen, ob auf die kostengünstigere Art der Nach­erfüllung ohne erhebliche Nachteile für Sie zurückgegriffen werden kann, z. B. bei Unterschieden in den Kosten von 10% und mehr. In diesem Fall beschränkt sich Ihr Anspruch auf die andere Art der Nach­erfüllung. 

Auch diese dürfen wir wegen unverhältnismäßiger Kosten verweigern, z. B. wenn sie den Kaufpreis oder den Wert des mangelfreien Pro­dukts übersteigen. Sofern wir zum Zwecke der Nach­erfüllung ein mangelfreies Produkt liefern, haben Sie das mangelhafte Produkt zurückzugeben und Wert­ersatz für die bisherigen Nutzungen zu leisten. Dieser Wertersatz wird bei der Lieferung des mangelfreien Produkts von uns entsprechend im Preis berücksichtigt. Für die Ermittlung des Wertes der Nutzung kommt es auf die zeitanteilige, lineare Wertminderung im Vergleich zwischen tat­sächlicher Ge­brauchs­dauer und voraussichtlicher Gesamt­nutzungsdauer an.

Ist die Nach­erfüllung fehlgeschlagen oder haben wir beide Arten der Nach­erfüllung verweigert, so können Sie vom Vertrag zurück­treten oder den Kaufpreis mindern. Sofern Sie sich für den Rücktritt vom Vertrag entscheiden, erhalten Sie nach Rückgabe im Gegenzug den Kaufpreis unter Anrechnung des Wert- ersatzes die bisherigen Nutzungen des mangelhaften Produkts zurück. Ihre Gewährleistungsansprüche verjähren innerhalb von 2 Jah­ren ab Übergabe der Ware. 

Vorausetzung für Gewähr­leis­tungsansprüche ist, daß der Mangel nicht durch unsachgemäße Verwendung und Behand­lung oder durch Überbeanspruchung ent­stan­den ist. Auf Folgendes weisen wir besonders hin: Viele unserer Motorsportteile sind – je nach Ver­wendungszweck – konstruiert für Höchstleistungen und Extrembelas­tun­gen bei kurzer Lebensdauer. Diese Teile können demnach nach kurzer Zeit „verbraucht“ sein, ohne daß ein Sachmangel vorliegt. 

Haftung 
Wir schließen unsere Haftung für leicht fahrlässige Pflicht­verletzungen aus, sofern diese keine vertragswesentlichen Pflichten, Schäden aus der Verletzung des Lebens, des Körpers oder der Gesundheit oder Garantien betreffen oder Ansprüche nach dem Pro­dukthaftungsgesetz berührt sind. Gleiches gilt für Pflichtverletzungen unserer Erfüllungsgehilfen. 

Vorbehalte 
Irrtümer und Änderungen bleiben vorbehalten. Die meisten der in diesem Shop aufgeführten Artikel sind vorrätig und sofort verfügbar. Da wir jedoch keine Massenware anbieten, kann es speziell vor Beginn der Motorsportsaison seitens unserer Vor­lieferanten zu Lie­ferengpässen kommen. Liefer­ungs­ver­zögerungen sind dann unvermeidlich. Im Falle der Nichtver­füg­bar­keit besteht keine Verpflichtung zur Lieferung. 

Wir infor­mieren den Kunden sofort nach Feststellung der Nichtver­fügbarkeit. Mit vielen der in diesem Katalog angebotenen Pro­dukte wenden wir uns an Spezialisten. Die Produkte enthalten üblicherweise häufig keine Einbauan­lei­tun­gen. Um eine miß­bräuchliche und fehlerhafte Ver­wen­­dung auszuschlie­ßen, dürfen die Produkte nur von Fach­leuten bzw. in Fachwerkstätten verbaut werden. 

Auch aufgrund nicht auszuschließender Fehler und nicht eindeutiger Zuordnungen muß vor jedem Einbau von einem Fach­mann die Teilezuordnung und die grundsätzliche und auch spezielle Eignung für das jewei­lige Fahrzeug und den jeweiligen Verwendungs­zweck zweifelsfrei festgestellt werden. Erfolgt die Feststellung nicht zweifelsfrei, darf das jeweilige Teil nicht verbaut werden.

Für Zulas­sungen zum Betrieb im öffentlichen Straßen­verkehr sind ausschließlich die zu dem jeweiligen Produkt gehörende ABE bzw. das TÜV-Gutachten und die darin eventuell enthaltenen Auflagen maßgeblich. Die meis­ten in diesem Katalog aufgeführten Produkte werden jedoch für den Einsatz im Motorsport hergestellt und angeboten und besitzen daher – sofern nichts anderes angegeben ist – keine Zulassung für die Verwendung im öffentlichen Straßenverkehr. 

9. Streitbeilegung​​​​​​​ 
Die Europäische Kommission stellt eine Plattform zur Online-Streitbeilegung (OS) bereit, die Sie hier finden. Zur Teilnahme an einem Streitbeilegungsverfahren vor einer Verbraucherschlichtungsstelle sind wir nicht verpflichtet und nicht bereit.