Rohre und Rohrbögen

Powersprint Rohre sind grundsätzlich „dorngebogen“, d.h. der effektive Rohrquerschnitt bleibt auch im Bogenbereich erhalten. Dadurch wird verhindert, dass sich in den engen Bögen ein unerwünschter Staudruck aufbauen kann, der wiederum Leistungseinbußen zur Folge hat. Besonders bei größeren Rohrdurchmessern knicken Rohre im Scheitelpunkt der Biegung ein, wenn sie nicht „dorngebogen“ werden. In früheren Jahren, als es noch keine Dorn-Biegemaschinen gab, wurden die Rohre vor dem Biegen mit Sand gefüllt und verdichtet, um das Einknicken zu verhindern. Bei hochmodernen Dorn-Biegemaschinen läuft im Rohrinneren während des Biegevorgangs ein beweglicher Kugel-Dorn, der dem Rohrdurchmesser entspricht und so verhindert, dass das Rohr flachgedrückt wird.

Tags: Rohre, Rohrbögen
Bitte geben Sie die Zahlenfolge in das nachfolgende Textfeld ein.

Die mit einem * markierten Felder sind Pflichtfelder.