Auspuffgummis und Halter

Jede Auspuffanlage muss letztendlich an bzw. unter das Fahrzeug montiert werden. Statische Verbindungen mit der Karosserie werden eher selten gewählt, da sie zu Brüchen und vor allem auch zu unangenehmen Resonanzen im Fahrzeug führen können. Normale Auspuffgummis, wie sie beim Serienfahrzeug Verwendung finden, sind bei Sport- und Rennsportanlagen häufig überfordert. Nicht dass sie zu schwach wären, es sind die häufig auftretenden Temperaturspitzen, die ihnen zu schaffen machen. Die Aufhängungspunkte bei Sport- und Rennsportauspuffanlagen sind häufig nicht bzw. nur ungenügend thermisch entkoppelt.

Hohe Abgastemperaturen erhitzen das Rohrsystem und den Schalldämpfer, wobei der Halter zwangsläufig auch erhitzt wird. Der starke Temperaturanstieg im Halter überträgt sich dann auf das Gummi, welches bei zunehmender Temperatur drastisch an Shore-Härte verliert, dadurch immer weicher und instabiler wird, bis es letztendlich reißt. Im ungünstigsten Fall, beim Überschreiten von +90°C, wird das Gummi so weich, dass es kaum noch Kräfte aufnehmen kann.

Die schwere Auspuffanlage, sowie die fahrdynamischen Kräfte, die darauf einwirken, sind dann einfach zu viel für das durch Hitzeeinwirkung geschwächte Gummi und es reißt. Auch der normale Alterungsprozess lässt Auspuffgummis im Laufe der Zeitrissig, spröde und instabil werden.

Powersprint Auspuffgummis und Aufhängungsteile, die aus temperatur- und witterungsstabilem Silikon VMQ hergestellt werden, tragen zur Lösung des immer wiederkehrenden Temperatur-Problems bei. Sie sind extrem temperaturbeständig, und verrichten Ihren Dienst von -55°C bis +220°C. Standard-Aufhängungsteile aus Naturkautschuk reagieren hingegen weitaus empfindlicher auf hohe Temperaturen. Sie sind für ein Temperaturspektrum von -50°C bis lediglich 90°C ausgelegt.

Hier finden Sie eine Übersicht unserer Auspuffgummis pfeil_rechts

Bitte geben Sie die Zahlenfolge in das nachfolgende Textfeld ein.

Die mit einem * markierten Felder sind Pflichtfelder.